Aktionen & Brennpunkte:

 

2010:

 
 

 Bezirksjugendwettkampf 2010 in Mindelheim:

 „Wasser Marsch – Oder wie sich 92 Jugendgruppen aus ganz Schwaben den widrigen Wetterumständen widersetzten“ 

Am Samstag mag der eine oder andere Besucher oder Spaziergänger an der Schwabenwiese gedacht haben, „mei haben die Mindelhoim´r viele Feuerwehrfahrzeuge“, denn die Stadt war Gastgeber für den Bezirksjugendwettkampf der Jugendfeuerwehren in Schwaben. Mehr als 90 Teilnehmergruppen reisten dazu in unsere schöne Stadt an die Mindel um sich beim Kuppeln, Knoten und Schlauchwerfen gegeneinander zu messen. 

Schon am Freitag begannen die Kameraden aus Mindelheim mit dem Aufbau der Buden und der Wettkampfstrecke. Innerhalb von wenigen Stunden entstand aus der Turnhalle und dem Gebäude der Maristenrealschule ein wirklich olympisches Dorf.  

Auch am Wettkampfsamstag ging es bereits früh los, ab 06.00 Uhr wurden die letzten Buden, die Vesper- und Kaffeversorgung aufgebaut sowie die Anlieferung der Würstchen und Schnitzel überwacht. Im Bereich der Turnhalle entstand das „Rechenzentrum“ und in der Küche des Maristeninternates nahm die bekannte und geschätzte Küchentruppe der Feuerwehr Mindelheim ihre schweißtreibende Arbeit auf. Immerhin wollten knapp 800 Jugendliche und Betreuer sowie Helfer und Besucher verköstigt werden. Für die Kameraden aus Mindelheim eine Herausforderung – den in diesem Umfang war man bisher nicht tätig gewesen.  

Pünktlich zum Einzug der Jugendgruppen in das Sportstadion Mindelheim begann es zu Regnen. Trotz des schlechten Wetters  erfolgte die feierliche Eröffnung der Wettkämpfe mit Grußworten des Bürgermeisters der Stadt Mindelheim, Dr. Stephan Winter, des Landrates Hans-Joachim Weirater sowie Staatsminister a.D. Josef Miller (MdL).  

Die Jugendgruppen kämpften auf mehren Bahnen gegen die Zeit. Es galt typische Feuerwehrtätigkeiten nicht nur schnellstmöglich sondern vor allem auch fehlerfrei durchzuführen. Während die Wettkämpfe liefen, konnten sich die anderen Jugendlichen mit vielerlei Freizeitaktivitäten beschäftigen. Im „Actionareal“ des Maristkolleges konnte die Höhenangst mit Kistenstapeln oder Seilbahnfahren mit der BF Augsburg bekämpft werden, auch gab es regelmäßig Brandschutz- und Tauchvorführungen. Die Polizeihundestaffel zeigte wie erfolgreich Straftäter gefasst werden und wie sogar kleinste Mengen von Drogen oder Schmuggelware erschnüffelt werden können. Viele Hilfsorganisationen, die Polizei und Bundeswehr stellten ihre Arbeit, Ausbildungsmöglichkeiten und Ihre Fahrzeuge vor. Als besondere Highlights standen unter anderem ein Spürpanzer der Bundeswehr und ein Flugfeldlöschfahrzeug vom Allgäu Airport zur Besichtigung bereit. Die wirklich „Hartgesottenen“ konnten sich im Geocaching, einer modernen Art der Schnitzeljagd, auf „Schatzsuche“ begeben. 

Trotz des schlechten Wetters kämpften alle Gruppen mit vollem Einsatz und maximaler Motivation um den Sieg. Man konnte die Anspannung vor und die Entspannung nach erfolgreichem Meistern der Wettkampfstrecke spüren und sehen. 

Um 13.30 Uhr erfolgt dann die feierliche Siegerehrung. Als Gewinner des Wettkampfes ging die Gruppe 1 der Jugendfeuerwehr Buchloe mit 110 Fehlerpunkten hervor, gefolgt von Platz 2 der Jugendfeuerwehr Münster am Lech 1 mit 119 Fehlerpunkten. Der dritte Platz ging an die Jugendfeuerwehr Buxach mit 122 Fehlerpunkten. Die beiden Mindelheimer Gruppen belegten die Plätze 9 und 14.  

Nachdem sich die Jugendlichen auf den Rückweg gemacht hatten begann in Mindelheim noch mal die Arbeit. Alles musste zurückgebaut und aufgeräumt werden, damit am Montag wieder pünktlich der normale Schulbetrieb losgehen konnte.

 hier geht's zur Bildergalerie

 

 

 

 

Jugendleistungsprüfung 2010

11 Jugendfeuerwehranwärter der Jugendfeuerwehr Mindelheim hatten am Dienstag, den 11. Mai 2010 die Abnahme der Bayrischen Jugendleistungsprüfung. Alle 11 Kameraden haben die Jugendleistungsprüfung mit einem super Erfolg bestanden.

 hier geht's zur Bildergalerie

   

 

10 Jahre Jugendfeuerwehr Bad Wörishofen - Gaudiwettbewerb

Am Sonntag, 16. Mai 2010 hatte die Feuerwehr Bad Wörishofen Grund zu feiern: seit zehn Jahren besteht offiziell die Jugendfeuerwehr in der Kneippstadt. Aus diesem Grund richteten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bad Wörishofen mit ihren Jugendwarten eine Stadtrallye aus. An dieser Rallye nahmen auch zwei Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus Siebnach, zwei Mannschaften aus Zaisertshofen sowie eine Mannschaft der Maristenfeuerwehr aus Mindelheim teil. An den verschiedenen Stationen in der Innenstadt wurde den Jugendfeuerwehr-Teams einiges abverlangt: am Feuerwehrhaus in der Schulstraße war die Aufgabe möglichst viele Bierkisten aufeinander zu stapeln. Mit einem Seil an der Drehleiter gesichert ging es für einige gute „Stapler“ in luftige Höhe. Auch eine Schätzfrage war zu beantworten. In einem großen Gefäß mussten die Jugendlichen die Anzahl der roten Gummibärchen schätzen. Am Denkmalplatz informierte die Jugendfeuerwehr mit zwei Schauwänden über ihre zahlreichen und abwechslungsreichen Aktivitäten. Auch hier warteten schwierige Aufgaben auf die teilnehmenden Mannschaften der Stadtrallye. Mit einem Feuerwehrschlauch der ausgerollt werden musste, sollten möglichst viele Kegel umgeworfen werden. Auf eine Torwand wurde nicht mit einem Fußball geschossen, hier mussten die Jugendlichen versuchen mit einem Seilbeutel durch eines der beiden Löcher zu treffen. Beim sog. Lattenlaufen, mussten die Jugendfeuerwehrler zu viert auf zwei Holzlatten einen Parcours ablaufen. An weiteren Stationen am Kurhaus und im Verkehrsgarten der Pfarrer-Kneipp-Volksschule mussten sich die Jugendfeuerwehrler am Sackhüpfen, Becherstapeln und einem Fahrradparcours messen. Zudem wurde noch verlangt einen auf einer Verletztentrage liegenden Fußball über Hindernisse zu transportieren, ohne den Ball auf der Trage zu verlieren. An allen Stationen wurden die Leistungen der Jugendlichen auf einer Liste notiert, die am Ende der Rallye ausgewertet wurde.

Die Jugendfeuerwehren Zaisertshofen 2 sowie Siebnach 2 waren punktgleich und teilten sich somit den vierten Rang. Den dritten Platz holte sich die Jugendfeuerwehr Siebnach 1. Den zweiten Platz erkämpfte sich die Jugendfeuerwehr Zaisertshofen 1. Sieger der Stadtrallye wurde die Maristenfeuerwehr aus Mindelheim. Alle teilnehmenden Nachwuchsfeuerwehrler hatten an diesem nicht alltäglichen Übungstag sehr viel Spaß. Zum Abschluss stellten sich alle Teilnehmer noch zu einem Gruppenfoto auf der Drehleiter der Feuerwehr Bad Wörishofen auf.

 Mindelheimer Zeitung: 21.05.2010   10 Jahre JF Bad Wörishofen 

 Wochen Kurier: 19.05.2010   10 Jahre JF Bad Wörishofen 

 hier geht's zur Bildergalerie

 

 

 

Anschaffung Mannschaftszelt

Um auf das nächste Jugendzeltlager gerüstet zu sein, hat sich der Verwaltungsrat geeinigt, der Jugendfeuerwehr ein Mannschaftszelt zu beschaffen. Die Kosten werden aus Vereinsmitteln der Freiwilligen Feuerwehr Mindelheim getätigt. Die Beschaffung wird umgehend umgesetzt.

   

 


2017 Jugendfeuerwehr Mindelheim - Freiwillige Feuerwehr Mindelheim e.V.